Peeling

Guten Morgen meine Lieben,

ich muss mich erstmal ganz dolle entschuldigen….ich hatte einen Beitrag für euch vorbereitet und kam nicht zur Vollendung. Zum einen kämpfe ich selbst schon die ganze Woche mit für einen Erwachsenen recht hohen Fieber über 39, was mich völlig aus den Latschen gehauen hat – und in der vorletzten Nacht hat sich mein Töchterchen noch dazugesellt und schon zu Anfang der Nacht, als ich den Beitrag angefangen habe das Bett vollgebrochen -und das halbstündlich die ganze Nacht mit Fieber bis gestern zum späten Nachmittag fortgeführt. Ich kam nicht einmal dazu, meinen Fehler zu „beseitigen“ 😀

Aber so ist das ja manchmal im realen Leben – also starten wir ein zweites Mal 😛 (Aller guten Dinge sind 3, sagt man – aber ich hoffe doch, dass es jetzt nur noch beim Fieber bleibt und ich nicht wieder ab“brechen“ muss).

Das Rezept für mein Mousse au Chocolat Peeling habe ich ja schon mal geteilt und wollte es ursprünglich für meine Workshop-Teilnehmer letzte Woche herstellen. -Ich habe es allerdings zu früh umgefüllt. Es war zwar schon erkaltet – aber nicht vollständig. Naja – aus Erfahrung lernt man. Bei meinem ersten Projekt hat es perfekt geklappt und daher war ich erst sehr geschockt, als sich das Fett abgesetzt hat. Ich musste jeden Becher nochmal öffnen und mein Mousse ordentlich quirlen – und ehrlich: Die Wirkung bleibt die Gleiche – aber es sieht nicht mehr so schön aus. Also: Falls ihr es nachmachen wollt, macht nicht den gleichen Fehler!!!

Verziert habe ich meine Clear Cups mit dem Papier aus dem aktuellen SAB-Katalog. Und wer denkt, er MUSS kolorieren – NÖÖÖÖÖÖ…..nix muss man!

Es gibt doch die Schwammwalze! Also hopp – 3 Farben aus den aktuellen IN-Colours gewählt und von hell nach dunkel alles durchgewalzt. Sieht doch perfekt aus, oder???

Es geht aber noch perfekter:

Man setze einfach noch ein paar Sukkulenten drauf….Super, oder?

Ich liebe es! Ein MUSThave! Ich war erst unsicher – aber jetzt bin ich GANZ sicher.

(Ihr werdet garantiert noch gespamt…hihi)

Liebste Grüße und bleibt gesund – ich hüpf jetzt schnell zu meinem kleinen, glühenden Ofen, der natürlich nicht schläft…..

Meli

P.S. Falls ihr Fragen habt – schreibt mich gerne an!!!

Teegeschenke – vom Teebuch bis zur Teekarte

Ich kenne wahnsinnig viele Teetrinker – und ich verschenke leckere Teesorten ausgesprochen gerne. Leider gibt es das Stempelset Vollkommene Momente mit dem dazugehörigen Framelitset leider nicht mal mehr im Sale… 😦

Dieses Set hätte ich euch so gern angeboten.

Ich sende euch ganz liebe Grüße – und wenn ihr in der Nähe wohnt, dürft ihr es gerne bei mir stempeln, stanzen, etc.,

Meli ❤

Ein kleiner Bericht zur Creative-/Paperworld

Vergangenen Freitag ging meine Reise bereits los – über Koblenz, um mein steuerliches Fachwissen in einem wichtigen Seminar auf dem laufenden zu halten – direkt weiter zu Jessi. Sie war so lieb und hat Susu und mich über das Wochenende aufgenommen. Natürlich wurde am Abend noch viel gequatscht und gegibbelt, bis wir todmüde in die Betten bzw.auf die Couch gefallen sind. Der Wecker ging ja auch  wieder sehr früh…Ratzfatz ging es 1 Std.bis nach Frankfurt rein – und dann kam der Knaller: Vor 2 Jahren haben wir direkt das Parkhaus gefunden – aber dieses Jahr lief einfach alles schief…Mein ziemlich neues Navi hat uns verkehrt in Einbahnstraßen führen wollen, durch Sackgassen, die abgesperrt und immer sind wir um diese Parkhäuser wieder rumgekreiselt. Letzten Endes haben wir von Navi auf  Schilder, eigene Entscheidungen und unseren Bauch geschaltet und schwupp haben wir es nach 1 Std. Spazierfahrt endlich geschafft….hihi. Erstmal haben wir natürlich eingecheckt und unser Selfie durfte zur Erinnerung  auch nicht fehlen…

16409262_1243313132427984_422251521_o

Auf ging es in die Halle 4.1 zur absoluten Reizüberflutung:

16410002_1243286259097338_1758566189_o.png

Das Coole ist: Mit der Insiderkarte konnte man sogar eine Kleinigkeit Essen und trinken. Das tat auch wirklich gut, ab und an ein kleines Päuschen einzulegen. Es gab wirklich viele schöne Stände – leider konnte man nichts kaufen und auch nichts mitnehmen außer Katalogen, Preislisten oder mal ein Goodie. Ich habe mich sehr gefreut, dass Sabine und Dunja uns ziemlich am Anfang schon über den Weg gelaufen sind – und so konnte ich auch einen Teil meiner Goodies loswerden:

16425256_1243288359097128_2065670448_n

 

 

16443046_1243287855763845_1819609595_o_watermarked.png

Die Tour ging weiter – im Anschluß zur Halle 4.2 …

16409812_1243288209097143_656784547_o.png

Jessi und ich haben uns bei Edding eine Coffee to go Tasse selbst kreiert, die wir auch mitnehmen durften und waren toll angetan von dem Handlettering-Trend, der an vielen Ständen zu erkennen war. Zwischendurch gab es noch eine Cola und ein Stück Kuchen – und Caro habe ich auch noch mit ihrer Freundin getroffen. Wir kannten uns nur schriftlich und telefonisch – und jetzt haben wir auch endlich eine Gesicht dazu! Leider habe ich vergessen, ein Selfie zu machen und den beiden mein Goodie zu geben.

Zum Schluß sind wir noch zur Paperworld – und haben den Ghostdrucker, den wir unbedingt mal live sehen wollten leider nicht mehr gefunden. Wir haben nur noch ein wenig hier und da geschaut und uns dann auf nach Ikea gemacht, da Steffi uns dort schon erwartet hat. Es war ein sehr, sehr schöner Tag mit vielen tollen Eindrücken und tollen Begegnungen.

Bei Jessi haben wir erstmal die Füsse hochgelegt, in den Katalogen geblättert, noch etwas geschnattert und sind dann auch direkt wieder umgefallen.

Am Sonntag mussten wir wieder früh raus – Jessi hatte einen familiären Termin – und ich habe die Möglichkeit genutzt und bin zu dem relativ nahe gelegenen Rutsch gefahren, und habe das Haus aufgesucht, das mein Uropa mit meiner Uroma mit den eigenen Händen gebaut hat. Als Kind habe ich beinahe jedes Wochenende mit meinen Großeltern dort verbracht. Es war eine wundervolle Zeit, an die ich mich gerne erinnert. Nach dem mein Opa 1988 verstorben ist und meine Oma kein Autoführerschein hatte, mussten wir es verkaufen. Das hat mich schmerzlich verletzt – aber es gab wirklich keine  andere Wahl. Heute stand ich mit Tränen in den Augen vor dem Haus und bin viele Wege abgelaufen – und jeder kam mir noch immer vertraut vor. Sehr schön ist: Die aktuellen Besitzer haben ebenso Hühner – und auf der Wiese hinten, wo ich früher gespielt habe und meine Schaukel stand stehen nun 2 Pferde. Ich konnte es nicht lassen und habe sogar angeklingelt. Es war ein tolles Gespräch – ich werde sicherlich nochmal hinfahren.

16444014_1243288315763799_1275086627_o.png

Hier ein Foto von mir aus meiner Kindheit mit meinem Uropa und meinem Opa:

15776713_1211161025643195_5280533944511607682_o

Auf jeden Fall hat mich der Besuch sehr bewegt und viele schöne Erinnerungen in mir wieder hochgerufen.

So – ich habe euch nun auf eine kleine Reise mit mir durchs Wochenende mitgenommen und hoffe, ich habe euch nicht zu sehr gelangweilt.

 

Seid ganz lieb gegrüßt,

Meli

 

Technik Blog Hop

Herzlich Willkommen zu unserem Technik Blog Hop

Ich liebe es, ein Teil davon zu sein und etwas Neues zu auszuprobieren. Diese Mal ist es nichts sensationelles – aber ich fand es doch sehr schön. Den Namen der Technik kann ich nicht benennen – aber ich zeige gerne die Ergebnisse:

Ich habe erstmal ein Teelicht bearbeitet – den Dochthalter herausgenommen und mein mit dem Kreisstanzer ausgestanztes „Hugs“ in die Halterung gelegt, den Dochthalter DARUNTER, ein kleines Loch für den Docht ausgespart und dann alles wieder zusammengebaut…wenn ich es schlecht erklärt habe, mache ich gerne step by step Fotos.

In den Projekten habe ich es größer ausgestanzt – aber für das Probeprojekt habe ich es bei 1″ belassen. Es war ja wichtig zu zeigen, was beim Anzünden der Kerze herauskommen soll 😀

Für mein Lichtlein habe ich eine Verpackung geschnitten und geprägt – und jetzt kommen wir zum eigentlichen Projekt:

Die Verpackung habe ich mit unserem neuen Prägefolder „Bütenregen“ geprägt und für euch zum Zeigen einmal erst mit Kerzenwachs eingerieben und erst dann mit dem Fingerschwamm koloriert und zum Vergleich direkt koloriert. Erkennt ihr den Unterschied????

Unsere Framelitsformen „Liebesgrüße“ sind ja auch so vielseitig einsetzbar…..

fullsizeoutput_4776fullsizeoutput_4777fullsizeoutput_4778fullsizeoutput_4779

Meine Kolleginnen haben sich auch alle etwas ganz Besonderes einfallen lassen – hüpft unbedingt weiter und lasst euch inspirieren!!!

 

1. Kerstin Cornils

2. Mona Marquardt

3. Stefanie Seyfried

4. Daniela Kröpfl

5. Gesche Preißler

6. Kerstin Meyer

7. Silke Maier

8. Kirstin Sauter

9. Helke Schmal

10. Kerstin Put

11. Angela Köber

12. Christiane Heinrich

13. Beate Spuhler

14. Alina Ulepic

15. Karin Harms

16. Melanie Leppeck – du bist hier

17. Christiane Knapp

18. Petra Wenninger

19. Angelika Schmitz

20. Susanne Schöder

21. Petra Kurth

22. Gabi Hinz

23. Daniela Scholz

24. Christin Büchel

25. Marlies& Kirsten

26. Britta Timm

27. Conny Pfister

28. Claudia Bieg

 

Teilnehmen möchte ich mit meinem Projekt bei Challengeupyourlife und bei der Krativtanten-Challenge – beide haben das Thema „Herzen“.
Liebe Grüße,

Meli ❤

Ein Teebeutel mit toller Geschichte..

…den habe ich samt der wundervollen Yogi-Geschichte von Melanie geschenkt bekommen. Ich überlege ja schon lange, wie ich mal wieder „etwas runterkomme“ und schlawenzel um einige Yoga-Kurse rum. Melanie hat mich also voll und ganz getroffen – Geschichte und Tee waren perfekt! Nun möchte ich mein Glück weitergeben und habe nach Melanies Anleitung einige Teebeutel verschenkt. Wenn ihr mehr wissen wollt: Jeder Bestellung á 60 Euro lege ich zu der üblichen Überraschung einen Tee samt Geschichte bei. Dies gilt wie die SAB bis zum 31.03.

Wie bekommt ihr die Gratisartikel? Ganz einfach: Das Designerpapier „kreativ koloriert“ auf den Teeverpackungen erhaltet ihr unter anderem KOSTENLOS bei einer Bestellung á 60 Euro. Je 60 Euro gibt es einen Gratisartikel. Den Katalog dazu findet ihr hier in der Sidebar. Es macht so wahnsinnig viel Spaß zu kolorieren und mit den neuen Aquarellstiften aus dem Frühjahr-/Sommerkatalog wuppt man das wie ein Profi. Entsprechende Workshops plane ich gerade.

Für Fragen stehe ich natürlich auch jederzeit gerne zur Verfügung.

Liebe und entspannte Grüße sendet euch

Meli

Notizzettelhalterkalender – oder wie würdet ihr sie nennen?

Auf Mellis Stempelparadies You Tube Kanal habe ich ein Tutorial für diese tollen Teilchen gefunden und diese schon im letztem Jahr verschenkt. Da ich es bis jetzt nicht geschafft habe, sie zu zeigen, hole ich dies hiermit natürlich nach!!!

fullsizeoutput_4731fullsizeoutput_4732

Die aktuellsten Varianten werde ich noch zeigen…die Fotos müssen erstmal auf den Rechner. Im Moment habe ich leider echt ein kleines Zeitproblem. Die Steuerzeit beginnt und beruflich bin ich – wie sagt man – **downunder**???

Privat ist es leider nicht anders. Ein ganz wichtiger Mensch in meinem Leben ringt mit seinem und das raubt viel Kraft und Zeit, die man einfach noch investieren möchte. Vergangene Nacht ist ein junger Mensch in meinem Bekanntenkreis mit 44 Jahren von uns gegangen. Sie hinterlässt einen 7jährigen Sohn mit einem riesengroßen ?, denn sie wussten erst vor 3 Monaten von ihrer lebensbedrohlichen Krebserkrankung.

Habt euch lieb, geniesst jeden Tag in eurem Leben – sagt euren liebsten Menschen jeden Tag, dass ihr sie liebt. Streitet nicht unnötig und steckt eure Energie lieber in gute Taten.

Im Alltag gehen uns solche Dinge oft unter. Wir sollten sie jeden Tag festhalten.

Fühlt euch gedrückt.

Meli ❤