Ein kleines Geschenkset…einfach nur mal so.

Ab und an überkommt es mich ja…es gibt liebe Menschen in meinem Umfeld, denen ich gerne zeige, wie gerne ich sie mag.

Diese hat eine liebe Freundin bekommen, die ich seit Jahrzehnten zu schätzen weiß. Sie ist ein Felsen in der Brandung, ist ehrlich und hat immer ein offenes Ohr – egal wie es ihr selber geht. Ich wünschte, mein Alltag würde uns mehr Zeit miteinander lassen.

Ich habe es genossen, mit diesem Papier zu arbeiten. Warum wurde das Papier Sommerglanz aus dem Programm genommen? Ich finde es toll – und die Kombination mit Wasabigrün hat es mir echt angetan – das gibt es wenigstens noch!!! Das Framelitset Blütenpoesie hat mich ohnehin vom ersten Augenblick an völlig verzaubert. Ich sage sowas nie – aber das sollte echt in jedem Bastelzimmer vorhanden sein 😀

Die Anleitung für den Kalender findet ihr hier >>klick<< und die für die Dresdner Badeessenz hier >>klick>>.

Seid ganz lieb gegrüßt,

Meli ❤

Notizzettelhalterkalender – oder wie würdet ihr sie nennen?

Auf Mellis Stempelparadies You Tube Kanal habe ich ein Tutorial für diese tollen Teilchen gefunden und diese schon im letztem Jahr verschenkt. Da ich es bis jetzt nicht geschafft habe, sie zu zeigen, hole ich dies hiermit natürlich nach!!!

fullsizeoutput_4731fullsizeoutput_4732

Die aktuellsten Varianten werde ich noch zeigen…die Fotos müssen erstmal auf den Rechner. Im Moment habe ich leider echt ein kleines Zeitproblem. Die Steuerzeit beginnt und beruflich bin ich – wie sagt man – **downunder**???

Privat ist es leider nicht anders. Ein ganz wichtiger Mensch in meinem Leben ringt mit seinem und das raubt viel Kraft und Zeit, die man einfach noch investieren möchte. Vergangene Nacht ist ein junger Mensch in meinem Bekanntenkreis mit 44 Jahren von uns gegangen. Sie hinterlässt einen 7jährigen Sohn mit einem riesengroßen ?, denn sie wussten erst vor 3 Monaten von ihrer lebensbedrohlichen Krebserkrankung.

Habt euch lieb, geniesst jeden Tag in eurem Leben – sagt euren liebsten Menschen jeden Tag, dass ihr sie liebt. Streitet nicht unnötig und steckt eure Energie lieber in gute Taten.

Im Alltag gehen uns solche Dinge oft unter. Wir sollten sie jeden Tag festhalten.

Fühlt euch gedrückt.

Meli ❤

 

DIY – Sirup -> 2 verschiedene Geschmacksvarianten

Ich liebe diesen Selfmade-Sirup. Beide hier gezeigten Geschmacksvarianten „türkischer Apfel“ und „persischer Granatapfel“ sind der HAMMER! Das Rezept dazu findet ihr hier >>klick<<

Ich freue mich sehr, wenn ihr das Rezept nacharbeitet und eure Ergebnisse hier kommentiert.

Ich muss ihn immer wieder machen, genießen und verschenken.

Einige Varianten habe ich bereits in der Weihnachtszeit verschenkt.

Seid lieb gegrüßt,

Meli ❤

Eierlikör mit Resteverwertungsrezept für das Eiweiß

Hallo Ihr Lieben, ich hoffe, ihr hattet alle wundervolle Weihnachtstage und konntet sie genießen. Der 2. Weihnachtsfeiertag neigt sich nun dem Ende und dich muss gestehen, dass ich die letzten Tage sehr genossen habe im Kreise meiner Liebsten. Wir haben lecker gegessen, wurden reich beschenkt, haben alle Geschenke bereits ausprobiert und es uns richtig gemütlich gemacht, sind spazieren gegangen, haben in der Kirche ein Friedenslicht angezündet, gesungen, gelacht, 3 Haselnüsse für Aschenbrödel gesehen und einfach die Seele baumeln lassen …

Als Mitbringsel habe ich für den 1. Weihnachtsfeiertag auch etwas vorbereitet: Den alljährlich gewünschten Eierlikör!!! Das Rezept dazu findet ihr hier >>klick<<

fullsizeoutput_4717.jpeg

In den vergangenen Jahren ist das Eiweiß selten weiterverwendet worden mangels passendem Rezept. Dieses Jahr sollte es anders sein: Wir haben nicht nur den Eierlikör als Mitbringsel, sondern auch noch einen leckeren und ganz flufüigen Kuchen dazu. Den Eierlikör könnt ihr sogar damübergeben, wenn ihr mögt. 😀 Er schmeckt aber auch solo.

Hier einmal die Zutaten:

8 Eiweiß
120 g Zucker
80 g Sonnenblumenöl
100g fettarmer Joghurt
150 g Mehl
1/2 frische,kleine Zitrone
3 gestr. Tl.Backpulver

und Backpapier für die Form, damit er nicht anbackt.

 

Die 8 Eier schlagt ihr im Thermomix (oder mit einem üblichen Mixer) auf Stufe 4 steif (ca. 3 Minuten) und füllt die Masse in eine Schale. Dann füllt ihr den Joghurt, das ÖL und den Zucker in denThermomix. Auf Stufe 3 verrührt ihr den Teig so lange, bis er glattgerührt ist. Dann fügt ihr das Mehl mit dem Backpulver hinzu und verrührt nochmals auf Stufe 3. Diese Masse hebt ihr unter das Eiweiß in der Schüssel und füllt den Teig in eine gefettete und mit Backpapier ausgelegte Kastenform. Der Kuchen darf nun in den auf 180°C (Ober- und Unterhitze) vorgeheizten Backofen wandern und 30 Minuten backen.

Ich bin sehr gespannt auf euer Feedback, falls ihr es mal nachmacht und freue mich über jeden Kommentar von euch.

Nun wünsche ich euch noch eine schöne Zeit „zwischen den Tagen“…und allen, die Urlaub haben, dass sie sich gut erholen und ihren Urlaub in vollen Zügen geniessen können.

Liebe Grüße,

Meli

Werthers Echte Karamellikör

Zu Weihnachten bekommen unsere Nachbarn immer ein Leckerchen von uns geschenkt – dieses Mal gab es unter anderem diesen ausgesprochen leckeren Likör.

fullsizeoutput_4716.jpeg

Das Rezept dazu habe ich im http://www.gefunden und teile es natürlich gerne mit euch:

Ihr benötigt:

3 Eigelb
20 Stück Werthers Echte
250 g Sahne
125 g Amaretto

Die 3 Eigelb mit den Werther´s Echten in ungefähr 125g Sahne in den Thermomix oder Topf geben geben, 7 – 9 min. bei 70°C und Stufe 2 oder halt im Topf bei regelmäßigem Rühren erhitzen und zwar genau solange, bis man das Poltern der Bonbons nicht mehr hört. Im Anschluß gebt ihr den Amaretto und die restliche Sahne in den Topf und erhitzt nochmals ca 7 min. bei 70°C auf Stufe 2.
Zum Schluß könnt ihr den Likör noch 10 Sekunden auf Stufe 9 verrühren.

Unbedingt nur in heiß ausgespülte Flaschen füllen!!!

Viel Spaß beim Genießen oder verschenken ❤

Liebe Grüße,

Meli

Wunschzettel an den Weihnachtsmann Adventskalender #14

Für die liebe Nicole vom Scrapbookladen in Hockenheim durfte ich die #14 vom Adventskalender füllen. Da man (ich zumindest) so viele Wünsche hat, wollte ich den Empfängern eine große Freude bereiten, damit sie auch ganz viele Wünsche an den Weihnachtsmann notieren dürfen…hihi. Da muss er wohl Überstunden schieben…

Ich hoffe, sie mögen ihn auch so sehr wie ich.

Das Papier, das Garn und der Weihnachtsmann sind von Stampin’UP! und bei mir erhältlich und die Notizzettel sind von Post-it!

Geschnitten und gefalzt ist das Papier mit dem Schneide- und Falzbrett. Es hat die Maße 8,5 cm x 12 cm. Es ist gefalzt bei 5,4 und 6,5 auf der langen Seite. Einfach drüberstülpen und festkleben. Fertig! Schon könnt ihr losdekorieren….

Verpackt habe ich meine kleinen Geschenke in einer Tüte, die ich vorher mit dem wunderschönen Zopfmuster-Embossingfolder geprägt habe. Leider sieht man das auf dem Foto nicht so gut….Die Kalenderzahl ist mit der Cameo geschnitten und mit Goldpapier hinterlegt.

DSC02399.jpg

Herzliche Grüße,

Meli ❤

Badeschokolade DIY **Adventskalenderbeitrag**

Herzlich Willkommen zu unserem Adventskalender.

Wir führen euch täglich durch Inspirationsinput quer Beet…schaut rein und habt Spaß…

Hier kommt mein heutiger Beitrag:

Badeschokolade

Folgende Zutaten benötigt ihr für eine Tafel Badeschokolade:

  • 50g Natron
  • 10g Milchpulver
  • 50g Kakaobutter
  • 10g Mangobutter
  • 5g Sheabutter
  • weihnachtlichen Duft nach Wunsch
  • 7g Mulsifan (PEG-basierter Emulgator)
  • Lebensmittelfarbe, falls gewünscht

Ihr geht folgendermaßen vor:

  • Alle 3 Buttersorten im Wasserbad schmelzen und in der Zeit das Natron mit dem Milchpulver vermengen.
  • Nachdem die Butter geschmolzen ist, mischt ihr das Pulver, sowie die restlichen Zutaten hinzu.
  • Füllt die gut gerührte Mischung in eure entsprechenden Formen.

Sie muss gut abgekühlt sein, damit ihr sie direkt auf die Alufolie stürzen könnt. Dann kann es auch schon mit dem Verzieren losgehen….

Süß, oder? Eine etwas edlere Variante gibt es auch:

fullsizeoutput_3ff8.jpeg

Und natürlich noch eine für Kinder 😀

fullsizeoutput_3fde

Ich freue mich wie immer über euer Feedback!

Wenn ihr wissen wollt, was in den Türchen zuvor war, klickt >>hier>>

 

Liebe Grüße,

Meli