Peeling

Guten Morgen meine Lieben,

ich muss mich erstmal ganz dolle entschuldigen….ich hatte einen Beitrag für euch vorbereitet und kam nicht zur Vollendung. Zum einen kämpfe ich selbst schon die ganze Woche mit für einen Erwachsenen recht hohen Fieber über 39, was mich völlig aus den Latschen gehauen hat – und in der vorletzten Nacht hat sich mein Töchterchen noch dazugesellt und schon zu Anfang der Nacht, als ich den Beitrag angefangen habe das Bett vollgebrochen -und das halbstündlich die ganze Nacht mit Fieber bis gestern zum späten Nachmittag fortgeführt. Ich kam nicht einmal dazu, meinen Fehler zu „beseitigen“ 😀

Aber so ist das ja manchmal im realen Leben – also starten wir ein zweites Mal 😛 (Aller guten Dinge sind 3, sagt man – aber ich hoffe doch, dass es jetzt nur noch beim Fieber bleibt und ich nicht wieder ab“brechen“ muss).

Das Rezept für mein Mousse au Chocolat Peeling habe ich ja schon mal geteilt und wollte es ursprünglich für meine Workshop-Teilnehmer letzte Woche herstellen. -Ich habe es allerdings zu früh umgefüllt. Es war zwar schon erkaltet – aber nicht vollständig. Naja – aus Erfahrung lernt man. Bei meinem ersten Projekt hat es perfekt geklappt und daher war ich erst sehr geschockt, als sich das Fett abgesetzt hat. Ich musste jeden Becher nochmal öffnen und mein Mousse ordentlich quirlen – und ehrlich: Die Wirkung bleibt die Gleiche – aber es sieht nicht mehr so schön aus. Also: Falls ihr es nachmachen wollt, macht nicht den gleichen Fehler!!!

Verziert habe ich meine Clear Cups mit dem Papier aus dem aktuellen SAB-Katalog. Und wer denkt, er MUSS kolorieren – NÖÖÖÖÖÖ…..nix muss man!

Es gibt doch die Schwammwalze! Also hopp – 3 Farben aus den aktuellen IN-Colours gewählt und von hell nach dunkel alles durchgewalzt. Sieht doch perfekt aus, oder???

Es geht aber noch perfekter:

Man setze einfach noch ein paar Sukkulenten drauf….Super, oder?

Ich liebe es! Ein MUSThave! Ich war erst unsicher – aber jetzt bin ich GANZ sicher.

(Ihr werdet garantiert noch gespamt…hihi)

Liebste Grüße und bleibt gesund – ich hüpf jetzt schnell zu meinem kleinen, glühenden Ofen, der natürlich nicht schläft…..

Meli

P.S. Falls ihr Fragen habt – schreibt mich gerne an!!!

Mein Workshop …und kommende Projekte

Also erstmal war ja alles sehr kurzfristig über einen Haufen geworfen, da der geplante Workshop vom Hexenwerk kurzfristig abgesagt wurde. Es gab feste 7 Zusagen –  so habe ich das ganze an meinen Esstisch umgeswitcht (nach Absprache mit der der Familie natürlich). Für alle kam das sogar ziemlich gelegen, da der Fahrtweg nun wesentlich geringer ausfiel. 2 angemeldete Personen haben es aus persönlichen Gründen nicht geschafft und bekommen ihr Material zugesandt.

Es war ein sehr schöner Nachmittag…wir haben viel geredet, gelacht, gebastelt und gegessen. Ich habe ein ausgesprochen leckeres Brot gebacken, einen Dattel- und Rote-Beete-Dip gemacht, dazu gab es Oliven, Sekt, Wein, Wassre und süße Getränke.

fullsizeoutput_4788.jpeg

Ich muss gestehen, dass ich keine Tortenlady bin 🙂

Das Basteln kam aber auch nicht zu kurz….im Gegenteil…wir haben über Techniken gefachsimpelt und ich habe die Kunst des Kolorierens bei allen Naturtalenten bewundert. Mit den Aquarellstiften ist es aber auch wirklich für jeden möglich!

Probiert es einfach aus….

Ich glaube, es hat sich am Samstag eine wundervolle Truppe zusammengefunden, die sich regelmäßig zum Basteln treffen wird 😀

Das waren unsere Projekte (hier nun ohne Kalender bei dem Aufsteller, da sie mir „ausgegangen“ sind 😀 )

fullsizeoutput_479a

Ich sende euch ganz liebe Grüße ❤

Meli

 

Ein kleines Geschenkset…einfach nur mal so.

Ab und an überkommt es mich ja…es gibt liebe Menschen in meinem Umfeld, denen ich gerne zeige, wie gerne ich sie mag.

Diese hat eine liebe Freundin bekommen, die ich seit Jahrzehnten zu schätzen weiß. Sie ist ein Felsen in der Brandung, ist ehrlich und hat immer ein offenes Ohr – egal wie es ihr selber geht. Ich wünschte, mein Alltag würde uns mehr Zeit miteinander lassen.

Ich habe es genossen, mit diesem Papier zu arbeiten. Warum wurde das Papier Sommerglanz aus dem Programm genommen? Ich finde es toll – und die Kombination mit Wasabigrün hat es mir echt angetan – das gibt es wenigstens noch!!! Das Framelitset Blütenpoesie hat mich ohnehin vom ersten Augenblick an völlig verzaubert. Ich sage sowas nie – aber das sollte echt in jedem Bastelzimmer vorhanden sein 😀

Die Anleitung für den Kalender findet ihr hier >>klick<< und die für die Dresdner Badeessenz hier >>klick>>.

Seid ganz lieb gegrüßt,

Meli ❤

Sprudelbäder nett verpackt

Diese Dresdner Sprudelbäder haben es mir echt angetan. Zu Weihnachten habe ich eines von Andrea mit einem supersüßen Lebkuchenmann obendrauf geschenkt bekommen. Ich habe mich wahnsinnig gefreut….ich selber bade zwar nicht so gerne, weil ich viel zu hibbelig bin – aber ich genieße es, meiner Tochter beim Baden zuzusehen. Und ab und an schafft sie es sogar, mich zu überreden – und danach bin ich jedesmal sooo dankbar.

Welche Verpackung nehme ich da??? Durch Zufall hat mich Mr.Google auf den Blog „bergische Stempelhütte“ gebracht. Mit einem Klick kommt ihr auf das dazugehörige Video.

Ich wollte nun auch welche verschenken und habe nach einigen Anleitungen gegoogelt. Oben sehr ihr eine Kombination aus Flüsterweiß, dem Designerpapier „Liebe Grüße“, den Framelits „Liebe zum Detail“ und „Liebesgrüße“. Das Stempelset „Für immer“ rundet es für mich ab.

Unten habe ich mir meinen Lieblingsframelits „Blütenpoesie“ wieder gespielt. Das Stempelset „Mit Stil“ war ja auch von Anfang an MEINS! Wenn ich mehr Zeit habe, werde ich erstmal ausgiebig damit „spielen“.

fullsizeoutput_4750.jpeg

Seid lieb gegrüßt,

Meli ❤

 

Ein Teebeutel mit toller Geschichte..

…den habe ich samt der wundervollen Yogi-Geschichte von Melanie geschenkt bekommen. Ich überlege ja schon lange, wie ich mal wieder „etwas runterkomme“ und schlawenzel um einige Yoga-Kurse rum. Melanie hat mich also voll und ganz getroffen – Geschichte und Tee waren perfekt! Nun möchte ich mein Glück weitergeben und habe nach Melanies Anleitung einige Teebeutel verschenkt. Wenn ihr mehr wissen wollt: Jeder Bestellung á 60 Euro lege ich zu der üblichen Überraschung einen Tee samt Geschichte bei. Dies gilt wie die SAB bis zum 31.03.

Wie bekommt ihr die Gratisartikel? Ganz einfach: Das Designerpapier „kreativ koloriert“ auf den Teeverpackungen erhaltet ihr unter anderem KOSTENLOS bei einer Bestellung á 60 Euro. Je 60 Euro gibt es einen Gratisartikel. Den Katalog dazu findet ihr hier in der Sidebar. Es macht so wahnsinnig viel Spaß zu kolorieren und mit den neuen Aquarellstiften aus dem Frühjahr-/Sommerkatalog wuppt man das wie ein Profi. Entsprechende Workshops plane ich gerade.

Für Fragen stehe ich natürlich auch jederzeit gerne zur Verfügung.

Liebe und entspannte Grüße sendet euch

Meli

Notizzettelhalterkalender – oder wie würdet ihr sie nennen?

Auf Mellis Stempelparadies You Tube Kanal habe ich ein Tutorial für diese tollen Teilchen gefunden und diese schon im letztem Jahr verschenkt. Da ich es bis jetzt nicht geschafft habe, sie zu zeigen, hole ich dies hiermit natürlich nach!!!

fullsizeoutput_4731fullsizeoutput_4732

Die aktuellsten Varianten werde ich noch zeigen…die Fotos müssen erstmal auf den Rechner. Im Moment habe ich leider echt ein kleines Zeitproblem. Die Steuerzeit beginnt und beruflich bin ich – wie sagt man – **downunder**???

Privat ist es leider nicht anders. Ein ganz wichtiger Mensch in meinem Leben ringt mit seinem und das raubt viel Kraft und Zeit, die man einfach noch investieren möchte. Vergangene Nacht ist ein junger Mensch in meinem Bekanntenkreis mit 44 Jahren von uns gegangen. Sie hinterlässt einen 7jährigen Sohn mit einem riesengroßen ?, denn sie wussten erst vor 3 Monaten von ihrer lebensbedrohlichen Krebserkrankung.

Habt euch lieb, geniesst jeden Tag in eurem Leben – sagt euren liebsten Menschen jeden Tag, dass ihr sie liebt. Streitet nicht unnötig und steckt eure Energie lieber in gute Taten.

Im Alltag gehen uns solche Dinge oft unter. Wir sollten sie jeden Tag festhalten.

Fühlt euch gedrückt.

Meli ❤

 

DIY – Sirup -> 2 verschiedene Geschmacksvarianten

Ich liebe diesen Selfmade-Sirup. Beide hier gezeigten Geschmacksvarianten „türkischer Apfel“ und „persischer Granatapfel“ sind der HAMMER! Das Rezept dazu findet ihr hier >>klick<<

Ich freue mich sehr, wenn ihr das Rezept nacharbeitet und eure Ergebnisse hier kommentiert.

Ich muss ihn immer wieder machen, genießen und verschenken.

Einige Varianten habe ich bereits in der Weihnachtszeit verschenkt.

Seid lieb gegrüßt,

Meli ❤