Witch Watch Challenge Club #15 „Alben“

Hallo ihr Lieben,

es ist wieder Challengetime bei den WWCC Hexen und das Thema für die kommenden zwei Wochen lautet „Alben“.

Das passt mir sehr gut, da der Freund meiner Tochter großer Bruder geworden ist und ein persönliches Geschenk ein absolutes MUSS ist.

Nun folgt eine Fotoflut:

DSC00069DSC00041DSC00042DSC00043DSC00044DSC00064DSC00045DSC00063DSC00047DSC00061DSC00048DSC00060DSC00059DSC00049DSC00058DSC00050DSC00051DSC00057DSC00052DSC00053DSC00054DSC00055DSC00056DSC00071DSC00066

Dieses Album habe ich mit Hilfe der Vorstichschablone von  Louet aus dem Scrapbookladen gebunden. Entdeckt habe ich diese au dem letzten CAR und war restlos begeistert!!! Zum Binden habe ich Coats Leinen genommen und ein Charm zum Verzieren durfte auch nicht fehlen.

Nun hüpft mal rüber zum WWCC und zeigt und eure Alben 🙂

Witch Watch

Witch Watch Chaellenge Club

Über eine Like oder einen lieben Kommentar freue ich mich natürlich auch immer!!!

Liebste Grüße,

Meli

Crop im Pott – „Meine Werke“

Nun komme ich endlich mal dazu, meine zumindest fast vollständig fertiggestellten Werke vom Crop im Pott zu zeigen……das war ein ausgesprochen schönes Wochenende – und wenn man so an seinen UFOs arbeitet, schwelgt man glatt wieder zurück……

Das Album von Kerstin habe ich als erstes fertiggestellt bekommen…..leider habe ich das Band etwas zu versetzt angenäht – aber wenn mich jemand fragt, sage ich einfach „Das soll so“…hihi….Sowas macht ja schliesslich ein Unikat aus….oder??? Ich werde das Album bestimmt nochmal nacharbeiten. Jetzt muss ich erstmal ein Foto jeweils für Januar-März heraussuchen und dokumentieren.

DSC09634DSC09635DSC09636DSC09637

Das Layout von Alex war eine Herausforderung, weil ich zu spät angefangen habe, da die Nähmaschine dauerbesetzt war und meine zu Hause streikt. Man musste auch noch die Trockenzeiten bedenken, da wir mit Gesso gearbeitet haben.

Aber ich mag mein Layout trotzdem und ich werde nach und nach auch die anderen bearbeiten und davon berichten.

DSC09615

Last but not least das Album von Jenni, was ich ebenfalls jetzt erst fertigstellen konnte. Es ist zuckersüß – und aus diesem Grunde habe ich es auch 2 lieben Freundinnen gewidmet, mit denen ich schon sehr viele schöne Momente geteilt habe….seht selbst:

DSC09618DSC09619DSC09620DSC09621DSC09622DSC09623DSC09624DSC09627DSC09628DSC09629DSC09630DSC09631DSC09633

Ich freu mich wie Bolle, meine Werke fertig zu haben….

Liebste Grüße,

Meli

 

 

CAR 2015 Teil 1

Endlich komme ich dazu, etwas von dem traumhaft schönen und inspirierenden Wochenende zu berichten…..Der CAR (=Crop am Rhein) ist ein Scrap-Treffen von tollen Mädels, die gemeinsam ihr Hobby teilen und sich von den Ideen der Workshop – Geberinnen und auch voneinander inspirieren lassen.

Am Freitag kam Susu pünktlich, wie verabredet um 14 Uhr an. Nach 3-4 Kaffee haben wir uns ins Abenteuer gestürzt. Es war unser erster Crop und die Fahrt ging vorüber wie im Flug, da wir uns viel zu erzählen hatten.

Angekommen wurden wir direkt von Barbara Haane und ihren lieben Helfern empfangen und mit Goodi Bag, unseren Losen und Infos zu dem Wochenende ausgestattet.

wpid-20150227_184801.jpg

Am gleichen Abend noch starteten wir mit dem von uns zusätzlich gebuchten Workshop bei Barbara Haane. Wir sollten mindesten 12 13×18 Fotos mitbringen für ein Mixed Media -Album. Wir Anfängerinnen haben viel zu lange an den Fotos gehangen und geschnitten, zugeordnet – statt an der Gestaltung zu werkeln…Barbara hatte so tolle Spray und Pasten dabei. Mitgenommen haben wir letztendlich unser erstes UFO (=unfertiges Objekt), nachdem wir um knapp 0:00 Uhr müde aufgegeben haben.

wpid-20150227_201652.jpg wpid-20150227_201655.jpg

Im Bett haben wir mit Rotwein dann noch gemütlich bis 3 Uhr gequatscht……

100_5660

Der Wecker ging aber rücksichtslos ganz früh, da um 9 Uhr der erste Workshop am Samstag mit Olga Heldwein begann. Dieses positive Energiebündel hat uns richtig auf Leinwand matschen lassen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Schön, ein fertiges Werk in den Händen zu halten und einfach mal etwas ganz anderes gemacht zu haben. Die erste Leinwand ist für meinen Vater……ich hoffe, er freut sich über das Geschenk.

Im Anschluss gab es eine kleine Mittagspause — erstmal frische Luft schnappen – und Susu konnte rauchen

100_5658 100_5659

Das Essen war sehr, sehr lecker – jedoch konnte ich nicht viel essen, zu groß war die „Aufregung“……es ging ja auch direkt weiter……

mit Paige Taylor-Evans. Am Freitagabend haben wir gemeinsam mit ihr am Tisch gesessen und haben da schon festgestellt, dass sie eine unglaublich positive und nette „wie du und ich“ ist. Spannend war es, die englischen Vokabeln wieder aus den hintersten Stübchen auszugraben…..ich mochte ihre Offenheit direkt.

Sie hat einen ganz andern Stil….bunt und lebendig. die entsprechenden Materialien gab es, wie auch bei Olga als Kit. Wir haben 2 verschiedene Layouts gestaltet…bunt und lebendig halt. Mal was ganz anderes…..

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Nach dem Workshop ging es zum Abendessen, dass wieder eine Wucht war. Ich konnte wieder nicht so viel essen…zu groß war die Aufregung, zu groß war das Interesse an den vielen netten Mädels um uns herum……

Nach dem Essen haben wir die Shops erstmal inspiziert…..und viele tolle Sachen entdeckt. Bei Nicole Valtinat vom Scrapbookladen sind wir dann zum wirklich tollen „make and take“ geblieben. Davon berichte ich beim nächsten Mal.

Ich zehre immer noch von dem tollen Wochenende und versuche meine Ufos zu bearbeiten….aber die Grippewelle hat uns zu sehr im Griff.

Liebe Grüße,

Meli